Ökumenisches Kirchenzentrum am CentrO Oberhausen

Offen für Leib & Seele

Herzlich willkommen!



Das Hildesheimer Kreuz als Zeichen der Anerkennung 

Es war ein wunderschöner Gottesdienst in Bochum am Samstag, 16. September 2017, an dem Heidemarie von Musil und Johannes Grütjen stellvertretend für unser Team der Ehrenamtlichen teilgenommen haben. Anlass war das Ökumenische Fest, das von Christen verschiedener Konfessionen gemeinsam als Tag im Zeichen der Ökumene gefeiert wurde. Das Kreuz, das die Ehrenamtlichen als Zeichen der Anerkennung für ihr Engagement bekommen haben, ist eine Nachbildung des Hildesheimer Kreuzes. 


Das Kreuz wird von Pater Abraham OSB, Benediktiberabtei Königsmünster, so beschrieben: "Das dargestellte Kreuz ist ein griechisches Kreuz. Alle Schenkel und Achsen haben die gleiche Länge. Durch die räumliche Ergänzung der vertikalen und der horizontalen Linien entsteht aus dem flachen Achsenkreuz, ein räumliches Koordinatenkreuz. Koordinaten bedeuten Standortbestimmung. Nur wenn wir es wagen, heutige Bestimmung zu definieren, den aktuellen Standort festzulegen, ist Versöhnung möglich. Den jeweils vergangenen Standpunkt des anderen verstehen in dem festen Glauben, dass auch dieser heute relativ ist ‐ sich wie der eigene verändert hat. Zeit vergeht ‐ mit der Zeit vergeht alles. Das Kreuz strahlt Ruhe aus und inneres Gleichgewicht."











Ein großer Ansporn für 20 Jahre Ökumene-Arbeit:
Bischof Overbeck und Präses Rekowski besuchten am 21. Juli 2017 gemeinsam das Ökumenische Kirchenzentrum am CentrO



20 Jahre Ökumene-Arbeit und ehrenamtliches Engagement im Kirchenzentrum standen heute im Mittelpunkt des Interesses. Weil das Gebäude von außen kaum als Kirche wahrzunehmen war, durften Bischof und Präses ein Leucht-Logo entgegennehmen, das die Firma Neickenpartner Licht- und Werbetechnik erstellt und gespendet hat. Nun ist das Logo des Kirchenzentrums schon von Weitem sichtbar.

Bistum und Landeskirche stockten die Spende auf, damit zukünftig Schaukästen auf die vielen Angebote des Kirchenzentrums hinweisen können. Für alle Mitwirkenden im Kirchenzentrum war der heutige Tag ein großer Ansporn, mit der Arbeit fortzufahren und immer wieder neu zu überdenken, um das breitgefächerte Angebot für möglichst viele Menschen attraktiv und sinnvoll zu gestalten.





In unserem Cafébereich gibt es:
  • Mittagsgerichte (Montag bis Freitag 12 bis 14 Uhr)
  • täglich frische, selbstgebackene Kuchen und Torten
  • eine Vielzahl fair gehandelter Kaffee- und Teespezialtitäten
  • Gespräche über Gott und die Welt
  • Spielmöglichkeiten für Kinder
  • Bastelaktionen für Familien

****

In der gemeinsamen Trägerschaft der evangelischen und katholischen Kirche möchte das Kirchenzentrum ein Haus sein, das offen ist für Leib und Seele.




In unserem Portal finden Sie unter anderem:
  • eine Auswahl an Geschenkideen und Eine-Welt-Produkten
  • die Möglichkeit zu vertiefenden Gesprächen




Unser Raum der Stille lädt Sie ein:
  • zur Ruhe zu kommen,
  • Ihren Gedanken nachzugehen,
  • eine Kerze anzuzünden,
  • zu beten, an der Atempause teilzunehmen, Gottesdienst zu feiern





Sie finden uns auch in
Facebook