Ökumenisches Kirchenzentrum am CentrO Oberhausen

Wie alles begann…

In der Planungsphase des CentrO, ab 1994, entschieden sich die Leitungen der beiden Kirchen dazu, hier in einem der größten entstehenden Einkaufs- und Freizeitparks Europas präsent zu sein. Da, wo bis zu 120 000 Menschen täglich ihre (Frei)Zeit verbringen, mitten dort, wo eine Stadt ohne Kirche entsteht, sollte Kirche nicht fehlen. Die beiden großen Kirchen gründeten eine innovative ökumenische Einrichtung. Der damalige ev. Superintendent Athur Schorzmann und der damalige röm.-kath. Stadtdechant Franz Vorrath setzten sich mit Begeisterung für das gemeinsame Projekt ein. Im Januar 1997 wurde das Kirchenzentrum feierlich eröffnet.

Wie wir es fortsetzen…

Das heutige TEAM des Kirchenzentrums arbeitet seit 1999 ökumenisch – gemeinsam.

Nach einem umfassenden Umbau stehen dem Kirchenzentrum seit Mai 2014 erweiterte Räumlichkeiten zur Verfügung.

Derzeit besteht unser TEAM aus folgenden hauptamtlichen Mitarbeite


Dieses KERN-TEAM wird ergänzt durch zur Zeit ca. 25 ehrenamtliche MitarbeiterInnen sowie einige 450-Euro-Kräfte.